powered by YOOYAMA

Der gute Start in einen guten Tag

Die Art und Weise, wie Du Deinen Morgen beginnt, wird den Rest Deines Tages bestimmen.

Es gibt viele Möglichkeiten, wie Du Deinen Tag beginnen kannst, und ehrlicherweise hängt davon ab, was für eine Person Du bist. Wachst Du morgens früh und hungrig auf? Oder bist Du eher der Typ Morgenmuffel, der zunächst sehr viel Zeit und eine kalte Dusche braucht, bevor er angesprochen werden will. Beginnst Du vielleicht sogar Deinen Tag mit einer Meditation oder ist es doch der doppelte Espresso, der Dich auf Touren bringt? Bei uns ist das Ölziehen ein wichtiger Bestandteil unseres Morgenrituals.

Setz Dir realistische Ziele – denn sie müssen auch zu Deinen Gewohnheiten passen

Morgens den Körper auf Touren zu bringen, bedeutet auch die Verdauung wieder in Schwung zu bringen. Dazu kann ein Glas heißes Zitronenwasser helfen die Verdauung zu fördern. Bei anderen ist es ein Smoothie aus Sellerie, der mit seinen sekundären Pflanzenstoffen vor allem auch Ballaststoffreich ist und durch seinen hohen Anteil an Vitamin C und Kalium auch gleich das Immunsystem stärken kann. Egal wofür Du Dich entscheidest, richte Dir ein Morgenritual ein.

Wenn man Kinder hat, bedeutet das frühe Aufstehen nicht selten auch, erst einmal die Kinder zu versorgen. Dann muss ein Schulranzen noch gepackt werden, die Sportschuhe sind verschwunden und schon scheint das schönste Morgenritual zerstört. Wirklich? Nein, man muss einfach nur den Morgen anders sortieren. Ich habe Freundinnen, die vor allen anderen aufstehen. Aber die sind dann wohl eher nicht der Morgenmuffeltyp. Man kann aber auch sein eigenes Ritual zeitlich hinter den Wirbelsturm, den die Kinder auf dem Weg zur Schule verbreiten, setzen. Wenn die Tür ins Schloss fällt und plötzlich Ruhe herrscht. Dann ist es genau die richtige Zeit für mich. Und vielleicht auch für Dich!

Ölziehen und eine Bürstenmassage des Körpers

Ich weiß, es mag sich verwirrend anhören. Und ich kann mir vorstellen, dass die Menschen, die Morgens mit sehr viel Glück vielleicht gerade eine Erdbeere essen könnten. Solltest Du morgens allerdings eher robust sein, habe ich ein schönes Morgenritual für Dich: Das Ölziehen.

Für mich sind es zwanzig Minuten für mich, mit wirklicher Stille. Das Öl fließt durch meinen Mund und Giftstoffe werden entfernt. In der traditionellen ayurvedischen Medizin hat das Ölziehen eine sehr lange Tradition. Zunächst sollte man seinen Mund ausspülen und die Zunge reinigen – aber noch nicht die Zähne putzen. Danach nimmt man 1 EL eines geeigneten Öls in den Mund genommen und wie bei einer Mundspülung immer wieder durch den Mund gezogen. Wem 20 Minuten zu lang sind, fünf Minuten reichen auch – aber versucht Euch zu steigern.

Dann aktiviere ich meinen Körper mit einer trocknen Bürstenmassage. Es ist herrlich zu erkennen, wie die Durchblutung gesteigert wird. Achtet aber immer darauf, dass die Bürste mit langen Strichen immer Richtung Herz bewegt wird. Denn nur so kommt der Kreislauf richtig in Schwung. Gleichzeitig kann es helfen zu entschlacken, Giftstoffe los zu werden und daneben auch noch abgEstorbene Hautschuppen. So wird die Haut vorbereitet um Nährstoffe aus Euren Pflegeprodukten aufzunehmen.

Ernährungsöle

Neben dem Ölziehen und einem herrlich duftenden Körperöl, können aber auch Öle den Körper von Innen heraus stärken. Ich selber liebe Schwarzkümmelöl, es kann Deinen Körper bei so vielen Funktionen unterstützen. Die Lebergesundheit kann unterstützt werden, es kann hilfreich bei Diabetes sein, der weibliche Hormonhaushalt kann positiv beeinflusst werden und Haare und Nägel werden von Innen gestärkt.

Ein echter Fan bin ich auch von Liposomalem Vitamin C, einem starken Antioxidantium und stimuliert Dein Immunsystem. Gleichzeitig kann es Deine Herz-Kreislaufsystem stärken und die Gehirnfunktion unterstützen.

Oder habt Ihr schon einmal darüber nachgedacht, dass ein Kaffee noch ein extra Booster am Morgen sein kann?

Bulletproof Coffee

Diese Art einen Kaffee zu genießen ist kein wirklicher Trend. In Asien wird seit Jahren Kaffee gerne mit Ghee oder einer hochwertigen Butter versetzt. Vor einiger Zeit kam das Thema auch in Deutschland auf, und dafür gibt es gute Gründe. Ich persönlich bevorzuge für meinen Bulletproof Coffee MCT Öl, mittelkettige Fettsäuren, die aus Kokosöl gewonnen werden. Und für jeden, der keinen Kaffee trinkt. Das MCT Öl ist auch ohne Kaffee wirklich gut für Deinen Körper.

Frühstück

Es ist so und es wird immer so sein. Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages. Es führt kein Weg daran vorbei, denn so bekommt man die Energie für den ganzen Tag. Mir ist bewusst, dass man sich nicht immer die Zeit für ein ausgiebiges Frühstück nehmen kann. Aber hier im Blog haben wir tolle Ideen für ein schnelles Frühstück – sogar To Go. Und überhaupt, mit einer HIVE Granola ist man für den Tag bestens versorgt und es ist nicht zeitraubend.

Wirklich wichtig ist aber für jedes Frühstück – eigentlich für jede Mahlzeit: kontrolliert, was Ihr esst. Es ist eben ein Unterschied, ob man sich irgendwo ein schnelles Sandwich auf dem Weg kauft, ohne zu wissen, ob und welche Konservierungsstoffe verarbeitet wurden. Oder sich selber zu Hause etwas vorzubereiten. Wir bei HIVE in Düsseldorf bevorzugen möglichst unverarbeitete Zutaten. Wir verarbeiten sie frisch und so wissen wir wirklich, was wir essen! Nur so kann man ein Verständnis dafür entwickeln, welche Nährstoffe für den Körper wichtig sind. Ein HIVE Granola mit einem frischen Apfel vom Bauern und etwas Joghurt kann eben auch eine Mahlzeit für unterwegs sein. Probiert es aus!